Kategorie: archiv & bibliothek

außer der reihe 2: elizabeth barrett browning

Rainer Maria Rilke war »ein Meister des … Sonetts, und Liebesgedichte von Frauen faszinierten ihn. Rilke beherrschte mehrere Sprachen, das Englische war nicht seine Stärke.« Ruth Klüger hat Rilkes Übersetzung von Elizabeth Barrett Brownings Sonett ›Go from me‹ trotzdem (oder deswegen) für die FAZ interpretiert. Aber wer war Elizabeth Barrett Browning? Wer sie im neuen Marbacher Online-Katalog sucht, erzielt immerhin 55 Treffer.

archiv & bibliothek

geteilte überlieferung – globale programme. stefan zweig, die ›bibliotheca mundi‹ und das archiv des insel verlags

Autoren wie Hugo von Hofmannsthal und Stefan Zweig beeinflussten durch die Übernahme von Lektorats-, Agenten-, Berater- und Herausgebertätigkeiten die programmatische Ausrichtung des Insel-Verlags. Zentrale Figur über Jahrzehnte hinweg war der Erfolgsautor Stefan Zweig. Mit Zweig und dem Insel Verleger Anton Kippenberg trafen ein Kosmopolit und ein national gesinnter Konservativer aufeinander. Bei allen politischen Divergenzen trafen sie sich in ihrer Liebe für klassische Literatur aller Sprachen und Zeiten.

archiv & bibliothek

außer der reihe 2: jorge luis borges

Der neue Marbacher Online-Katalog eröffnet bequem und in die Tiefe gehend die Fülle der Marbacher Bestände. So liegen auch handschriftliche Dokumente eines weltberühmten argentinischen Schriftstellers und Bibliothekars sozusagen in Mausweite. In loser Folge und ohne Blick in den Jubiläumskalender stellen wir unbekannte oder unerwartete Autoren im DLA vor. Heute: Jorge Luis Borges, Nobelpreis-Kandidat, der den Preis aber nie erhielt.

archiv & bibliothek

außer der reihe 1: albrecht von haller

Der neue Marbacher Online-Katalog bietet mehr Fülle und mehr Sichtbarkeit. Erstaunlich, wieviel Material das DLA auch zu Autorinnen und Autoren hütet, die heute als Nebenfiguren der Literaturgeschichte gelten. In loser Folge und ohne Blick in den Jubiläumskalender stellen wir einige von ihnen vor. Heute: Albrecht von Haller, Aufklärer und Multi-Talent.

archiv & bibliothek

»Tennis auch, aber dann?«

Karl Mickel, der »als Marxist in Preußen« (Rainer Kirsch) lebte, vertraute seine literarischen Papiere kurz vor seinem Tod im Jahr 2000 dem Deutschen Literaturarchiv in Marbach am Neckar an. Jetzt konnte das Archiv einen weiteren wichtigen Teil seines Nachlasses erwerben.

archiv & bibliothek

ton und stimme

Literatur ist immer auch Klanggeschehen. Sie lässt sich nicht nur lesen, sondern auch hören. Schon in der Antike faszinierte der Gesang zur Lyra oder die Deklamation im Theater. Handfeste Spuren einer Literatur, die auf den Hörsinn zielt und zu ihrer Verwirklichung Musiker braucht, sind Liedtexte und Libretti, Notendrucke und Aufführungsprogramme, Korrespondenzen zwischen Autoren und Musikern und Audioaufnahmen.

archiv & bibliothek

autographen von hölderlin und mörike ersteigert

Bei der Frühjahrsauktion der Firma Stargardt konnte mit Unterstützung der Kreissparkasse Ludwigsburg ein fehlendes Blatt des »Marbacher Quarthefts« von Friedrich Hölderlin aus Privatbesitz ersteigert werden; außerdem wurde ein Gedichtautograph von Mörike erworben, eine Handschrift des Gedichts »Kinderszene« aus dem Jahr 1864.

archiv & bibliothek

wüstenrot stiftung ersteigert schiller-brief

Die Wüstenrot Stiftung hat bei der Frühjahrsauktion des Auktionshauses Stargardt einen bedeutenden Brief von Friedrich Schiller ersteigert und gibt ihn als Dauerleihgabe an das Deutsche Literaturarchiv Marbach.

archiv & bibliothek